Wissenschaftlich fundierter Ansatz

Biofeedback – Entspannung und Regeneration fördern

Sie fühlen sich häufig gestresst und möchten wissen, wie Sie dies reduzieren können?

Chronische Belastungen haben bereits ihre Spuren hinterlassen und Sie möchten gezielt Entspannungs- und Regenerationsstrategien erlernen?

Sie leiden an einer körperlichen oder psychischen Erkrankung und wünschen sich neue Impulse zur Förderung Ihrer Gesundheit?


Ihr Nutzen von Biofeedback

 

Biofeedback unterstützt bei allen stress- (mit-) bedingten Zustandsbildern oder Erkrankungen, wie z.B.:

  Angst

  Depression

  Burn-Out

  Innere Anspannung und Unruhe

  Konzentrationsschwierigkeiten

  Psychosomatische Erkrankungen

  Bluthochdruck

  Magen-Darm-Beschwerden

  Geschwächtes Immunsystem

  Verspannte Muskulatur

  Schlafstörungen

  uvm.


Messung der Herzratenvaribilität (HRV) - Was ist das?

 

Die Messung der Herzratenvaribilität (HRV) ist ein wissenschaftlich fundiertes, innovatives Verfahren, das in verschiedenen Bereichen der Gesundheitsförderung und in der Burnoutprophylaxe bzw. -behandlung ihren Einsatz findet.

 

Unser Organismus steht unter ständigem Einfluss von Stressoren aller Art, wie verschiedenste psychische oder physische Belastungen. Wichtig für die Erhaltung unserer Gesundheit ist dabei eine gute Regulationsfähigkeit des vegetativen (autonomen) Nervensystems, auf welches all jene Reize unwillkürlich einwirken.

 

Die Herzratenvariabilität (HRV) kann über eine EKG-Messung erfasst werden und spiegelt das momentane Gleichgewicht des vegetativen Nervensystems wider. Auf diese Weise erhalten Sie Feedback über Ihren momentanen Spannungs- bzw. Entspannungszustand. Je höher die HRV ist, desto schneller und flexibler passt sich das Herz und der gesamte Organismus an die inneren und äußeren Einflüsse an. Dies ist bei einem gesunden, ausgeglichenen Menschen in der Regel der Fall. Eine geringe HRV zeigt hingegen ein eingeschränktes Anpassungsvermögen und deutet auf psychische oder körperliche Belastungen hin.

 

Auszug aus dem österreichischen Ärztemagazin (37/2004)

„Die Herzfrequenzvariabilität stellt nach Meinung der modernen Kardiologie den wichtigsten Prognoseparameter für Herz- und Immungesundheit dar und gestattet darüber hinaus eine Aussage über die allgemeine Regulationsfähigkeit und Gesundheit des Gesamtorganismus. Menschen, deren Herzfrequenzvariabilität eingeschränkt ist, entwickeln über kurz oder lang statistisch signifikant gravierende Gesundheitsstörungen wie Herzkrankheiten, Depressionen und Neuropathien bis hin zu Krebs. Eine Verbesserung der Variabilität im Herzschlag durch gezielt lebensstilmedizinische Interventionen gestattet es, alle Arten an Medikamenten einschließlich Psychopharmaka einzusparen, weil dadurch die Anpassungsfähigkeit des Gesamtorganismus verbessert wird.“

In meiner Praxis führe ich folgende Messungen durch:

  • HRV-Kurzzeitmessung über 5 Minuten (im Ruhezustand)
  • HRV-Stressmessung über 1 Minute (in Aktivierung)

 

FAZIT: Chronischer Stress bewirkt eine Einschränkung des vegetativen Nervensystems und kann durch die Messung der Herzratenvariabilität sichtbar gemacht werden. Auf dieser Basis können gezielte Entspannungstrainings und die optimale individuelle Therapie für Sie entwickelt werden. Auch der Erfolg der Therapie wird schließlich direkt über die HRV-Messung für Sie sichtbar.

Haben Sie noch Fragen?

 

Gerne klären wir diese bei einem unverbindlichen telefonischen Informationsgespräch.